MEINE FASTENZEIT 2014 – FAST VORBEI!

fastenzeit

Servus, ihr Lieben!

Lange nicht gelesen – tut mir leid, das wird sich wieder ändern, denn jetzt habe ich mich in meinem neuen Zuhause ja schon ein bisschen eingelebt – es ist zwar immer noch nicht alles an seinem Platz (mein Zimmer ist noch voller Kartons – Chaos pur), aber bald habe ich ein paar Tage Urlaub, da erledigt sich das hoffentlich von selbst und dann habe ich auch wieder mehr Freizeit, denk ich ;).

Aber jetzt zum eigentlichen Thema – die Fastenzeit!

Wie ist es euch in der Fastenzeit ergangen? Alles gut geklappt? Zu leicht gewesen? Oder zu schwer, möglicherweise?

Also für mich war es an sich eine gute Zeit, aber ein paar Sachen sind wirklich nichts für mich. Bevor ich jetzt ganz durcheinander schreibe, einfach alles der Reihe nach.

1) FERNSEHEN

Das Fernsehen an sich ist mir wirklich nicht abgegangen, das Zappen auch nicht ;). Aber hätte ich nicht meine Serien/Filme gehabt, dann wäre es sicherlich schwer geworden. Da ich es jedoch nur auf das tatsächliche Fernsehen und die Fernsehprogramme beschränkt hatte war es einfach umzusetzen :)!

Was habe ich alles geschaut in dieser Zeit?

Also HIMYM war dabei, inkl. Finale (ich fand es gut, weil ja generell so gewettert wird über das furchtbare Serienfinale, mir hats gefallen, es war so menschlich!), dann natürlich TBBT (einfach eine unterhaltsame Serie, gefällt mir seit Beginn an), The Blacklist und The Americans sind zur Zeit ebenfalls große Favoriten von mir (ich vertrage so thrillerähnliche Serien eigentlich nicht, jedoch taugen mir diese zwei besonders gut) und weil ich ja ab und zu nach neuen Serien Ausschau halte habe ich in der Fastenzeit auch eine neue (okay, es gibt sie seit 2011) entdeckt, die ich bis zur aktuellen Folge bereits durchgeschaut habe: Switched at Birth. Kennt ihr diese Serie? Was für euch? 🙂 Ich mag es April, von den Gilmore Girls, in einer anderen Szenerie zu sehen. Dass es eine Serie inkl. Gebärdensprache ist (wirklich top!) macht es zu einer besonderen Erfahrung für den Zuseher, wie ich finde. Bin ganz fasziniert davon. Pilot anschauen lohnt sich! Definitiv! 🙂

Wir haben also einen Fernseher inkl. Receiver zu hause, jedoch wurde er von mir noch nie benutzt, seit wir hier wohnen – wir sind nämlich in der Fastenzeit eingezogen – hehe 😉 Also nächste Woche vielleicht: Premiere!

Fazit: ich kann ohne das Fernsehprogramm leben, jedoch nicht ohne Serien und Filme.

2) FACEBOOK

Am 5. März 2014 habe ich meine APP am Handy und am Tablet gelöscht, auch in meinem Browser wurde es aus der Startleiste entfernt.

Bye, bye, Facebook!

Und ich habe es bis heute nicht vermisst, auch wenn ich schon gespannt bin ob ich etwas verpasst habe und wenn ja: was eigentlich? 🙂 Aber ich habe auch erfahren, dass ich Facebook nicht löschen möchte. Ich möchte es als Austauschplattform auch weiterhin nutzen (das Löschen, war nämlich irgendwie der Hintergedanke am Anfang). Es ist doch Vieles einfacher über dies Plattform abzuwickeln, vor allem, wenn man es jetzt schon immer so gewöhnt war: Veranstaltungen, Sammelnachrichten.

Einmal bin ich für 60 Sekunden auf Facebook gewesen. Eine Freundin hat mich per SMS angeschrieben, ob ich ihren letzten Post „Möbelverkauf“ teilen kann – damit sich schnell jemand findet. Kurz darüber nachgedacht. Schnell eingeloggt. Schnell ausgeloggt! 😉

Ein zweites Mal wollte ein Kollege, ohne Account, auf Facebook ein Interview von sich finden. Also schnell eingeloggt – surfen lassen – wieder ausgeloggt. Ich war nicht online an sich 😛 haha!

Fazit: Facebook-Offline das klappt, aber muss nicht permanent sein 🙂

3) SCHOKOLADE

Oh auf eine Tafel Schokolade freue ich mich schon soooo so sehr! Ich bin wohl süchtig, denn es ist mir sehr wohl schwer gefallen. Trotz Geburtstagstorten dazwischen – das ist nicht das gleiche, nein! – habe ich die richtige Schokolade einfach wirklich vermisst.

Ich habe Mehlspeisen ohne Schokolade gegessen – aber das ist nicht das selbe :(.

Ich habe versucht die Torten laaaange zu genießen – aber das ist auch nicht das selbe :(. Es ist nämlich nicht die pure Schoko! 😀

Fazit: es ist gut, dass ich darauf verzichtet habe, aber da ich trotzdem Zucker gegessen habe, hätte ich gleich bei der Schokolade bleiben können! 🙂

4) FLEISCH

Also das mit dem Fleisch war wirklich das Mühsamste und das sage ich, die vegane Gerichte liebt!

Warum war es so furchtbar?

Weil das „Outdoor-Vegane“ wirklich sehr schwer umsetzbar ist: Restaurants und Kantine: aaaargh! Es ist irgendwie immer alles mit Käse oder Ei oder Joghurt oder sonstiges was ich nicht vertrage bzw. essen darf, wenn es nicht Fleisch ist. Die ersten vier Wochen waren wie folgt geprägt: Frühstück und Abendessen okay, da zuhause! Mittagessen bestand eigentlich gänzlich aus Beilagen, die ich mir zusammengestückelt habe, ich war aber permanent hungrig und habe dann am Nachmittag immer eine Zitronen-Manner-Schnitte (weil ja keine Schoko, siehe Punkt 3) gegessen (irre, oder?).

Jedenfalls habe ich in der letzten Woche dann schon nachgegeben: einmal faschierter Braten und einmal Cordon Blue sowie zweimal eine Rindsuppe. Aijaijai.

An den jeweiligen Geburtstagen habe ich auch immer Fleisch gegessen, obwohl es mir zuhause viel leichter fällt keines zu essen – da kann ich ja auch selbst kochen 😛 Kantinenessen kann nämlich wirklich nix! Haben auch selten was von Gewürzen gehört 😀 Mühsam!

Zu den Schwierigkeiten eine Mahlzeit zu finden hatte ich auch zweimal Probleme weil ich zuviel auf Käse und Ei ausgewichen bin – soll ich ja nicht – vertrag ich ja nicht – blöd von mir, ich weiß! Aber ich wollte partout die Fastenzeit ohne Fleisch durchziehen. Das werde ich wohl nicht mehr wiederholen. Denn die Migränen waren wirklich schlimm, einmal 48 und einmal 24 Stunden lang. Das ist wirklich nicht notwendig.

Fazit: ich bleibe home.veganer und unterwegs.fleischesser denn so geht es mir einfach am besten.

Auch wenn die 40 Tage bald um sind und für Facebook und Fernsehen eigentlich schon seit Sonntag vorbei sind (wenn man wirklich genau zählt) werde ich es noch bis Samstag, 19.04.2014 durchhalten. Das geht sich noch aus, diese zwei Tage ;).

erzähltes

Erzähltes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s