SHORT STORIES: GUTE VORSÄTZE

gute-vorsätze

Das erste Thema bei Short Stories von Andrea & Bine heißt „Gute Vorsätze“.
Und los geht’s..

Ob ich solche habe? Ob ich solche liebe? Ob ich solche umsetze? Solche Vorsätze!

Bah! Immer und zu jeder Zeit. Nicht nur an Silvester, wo für uns ein neues Jahr startet.

Ich liebe es Pläne zu machen, meine Wünsche und Vorstellungen umzusetzen, mich herauszufordern und generell einfach ab und zu einen Arschtritt zu verpassen. Hierfür eignen sich die guten Vorsätze fabelhaft. Und das sogar das gesamte Jahr über.

365 Mal gebe ich mir die Gelegenheit für gute Vorsätze und meine Pläne. 365 Mal möchte ich mich motivieren. 365 Mal nutze ich die Gelegenheit, denn ich bin eine euphorische Seele.

Solche Vorsätze betreffen einerseits meine Persönlichkeit bzw. meine Charaktereigenschaften aber andererseits auch gewisse Tätigkeiten – somit ein bunter Mix an Vorsätzen, die sehr euphorisch angekündigt werden und manchmal auch eher leise und still wieder verschwinden.

Die Anzahl der guten Vorsätze, die nicht so viel Beachtung bekommen und dann leise wieder verschwinden, ist doch relativ hoch, aber ein Vorsatz ist schon seit einigen Monaten, wenn nicht schon bald Jahren mein Begleiter: ich möchte geduldiger werden.

Es gibt Situationen da schaffe ich das wirklich und freue mich. Aber in sehr vielen Situationen klappt das einfach noch nicht wirklich. Geduld ist eigentlich ein Fremdwort für mich – aber ich wünsche es mir und somit werde ich es auch einmal sein: geduldig!

Das Geduldig-sein ist so ein Vorsatz der immer wieder aufs neue gemacht wird, dazu benötigt es aber kein Silvester, sondern einfach meinen Wunsch danach eine geduldige Person zu sein.

Andere Vorsätze, wie mehr Zeit zum Nähen, mehr Zeit zum Basteln, mehr Zeit für mich, mehr Zeit für meine Familie beschließe ich ebenfalls immer wieder aufs neue, wenn die Hektik überhand nimmt.

Und für eine gewisse Zeit kann ich das auch super gut umsetzen, nur dann kommt die Hektik in den Alltag und ich schwimme – also muss ein Arschtritt her und dann geht es wieder besser: priorisieren ist das Schlagwort!

Aber damit dieser Beitrag doch auch noch mit guten Vorsätzen schließt – werde ich hier – wie es mir meine Schwester schon vorgemacht hat – vierzehn Dinge auflisten, die ich mir für 2014 vornehme. Diese guten Vorsätze werden dann hier im Dezember 2014 rekapituliert. Und dann werde ich mich hoffentlich freuen, wie brav ich alle umgesetzt habe. Oder doch nur wundern?

  1. Mein BEWUSST „OHNE“ erfolgreich umzusetzen.
  2. Ein Kinderbuch zu schreiben.
  3. Die Villa Kunterbunt (unser Haus) auch innen kunterbunt zu gestalten.
  4. Wöchentlich zu schreiben – wobei mir mein ERZÄHLTES helfen soll.
  5. Mir ein Konzept für unseren Jahreszeitengarten zu überlegen.
  6. Meinen Kleiderschrank dahingehend zu minimieren (25 einzelne Alltagsoutfits, 2 festliche Outfits, 2 Freizeitoutfits, 8 paar Schuhe, 1 Frühlingsjacke, 1 Sommerjacke, 1 Herbstmantel, 1 Wintermantel).
  7. Autofahren zu lernen // wieder zu erlernen (bin seit Jänner 2005 nicht mehr gefahren) !!
  8. Mit dem Fahrrad das Weinviertel zu erkunden.
  9. 40 Tage ohne Schoko (Fastenzeit diesbzgl. wiederholen).
  10. Aus meinen tausenden Fotos 100 Lieblingsfotos heraus suchen (Landschaft und Gebäude).
  11. Brot backen.
  12. Einmal ein Vier-Gänge-Menü für die gesamte Familie zu kochen.
  13. Eine Patchwork-Decke nähen.
  14. Stoffe selbst designen, bestellen und verarbeiten.

Das sind jetzt eigentlich alles Dinge und weniger Charaktereigenschaften – aber da das Umsetzen der einzelnen Punkte auch mit Konsequenz zu tun hat wird der Charakter dadurch gleich mit geformt und entwickelt sich ganz alleine durch die Eindrücke und Erlebnisse des 2014er Jahres.

PROSIT 2014 !

Hier findet ihr weitere „Gute Vorsätze“ – viel Spaß beim Stöbern.

Advertisements

7 Antworten zu “SHORT STORIES: GUTE VORSÄTZE

  1. ❤ Schöner Text.
    Viel Erfolg bei allem!

    Lieben Gruß & ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Midsommarflicka

    (PS. Dein Ersatzpäckchen habe ich nicht vergessen. Es kommt bald, versprochen!!!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s