SCHUTZENGEL

Mein siebentes FASTEN-BUCH war „Schutzengel

Ich mag die Art wie Paulo Coelho schreibt – auch wenn meine zwei Lieblingsbücher von ihm immer noch „Veronika beschließt zu sterben“ und „Der Dämon und Fräulein Prym“ sind.

Aber nun zu „Schutzengel“ 🙂 – schön beschreiben, auch wenn ich mich mit der dunklen Seite, den Dämonen und „Das große Tier“ nicht wirklich angesprochen fühle. Auch weil ich es nicht verstehen kann, wie diese dunklen Gestalten so anziehen sein können. Nun gut, manche Menschen brauchen wohl beide Seiten um Erfahrung zu erlangen.

Ich persönlich glaube an Engel und habe einen Schutzengel und lese daher natürlich auch gern andere Interpretationen. Daher habe ich mich auf das Buch schon sehr gefreut und es hat mich nicht enttäuscht, auch weil bei der „Findung“ zwei Personen – ein Paar – im Mittelpunkt standen und es dadurch für den Leser leichter ist zu begreifen und zu fassen, was der Autor mitteilen und erzählen möchte.

Hier ein paar Passagen, um ein Gefühl für den Schreibstil und das Thema zu bekommen.

Wir werden zwei Heere sehen – auf der einen Seite diejenigen, die noch an den Menschen und an seine okkulten Kräfte glauben und wissen, dass der nächste Schritt das Wachsen der individuellen Gaben sein wird. Auf der anderen Seite werden jene stehen, die die Zukunft leugnen, die glauben, dass das Leben mit der Materie endet – unglücklicherweise -, jene, die ob, obwohl sie Glauben besitzen, der Meinung sind, den Weg der Erleuchtung bereits gefunden zu haben, und die anderen dazu zwingen wollen, ihn zu gehen.

„Deshalb wäre es mir lieb zu glauben, dass Sie es ernst meinen. Dass es die Engel wirklich gibt“, fuhr sie fort. „Der Tod ist ein Engel“, sagt Paulo. „Ich habe ihn schon zweimal in dieser Inkarnation gesehen, aber nur sehr kurz, nicht lange genug, um sein Gesicht zu erblicken. Aber ich kenne Menschen, die ihn schon gesehen haben, und andere, die von ihm fortgetragen wurden und mir später davon erzählt habe. Diese Menschen sagen, dass sein Antlitz schön is und seine Berührung sanft.“ Die alte Frau starrte Paulo an. Sie wollte es nur allzu gern glauben. „Hat er Flügel?“ „Er besteht aus Licht“, antwortete er. „Wenn der Augenblick gekommen ist, wird er Ihnen in der Form erscheinen, die es Ihnen leichtmacht, ihn zu empfangen.“

„Welche sind die drei Voraussetzungen, um mit dem Engel zu sprechen?“, fragte Paulo noch. „Einen Pakt brechen. EIne Vergebung annehmen. Und eine Wetter eingehen“, antwortete Vahalla.

SONY DSC

Advertisements

Eine Antwort zu “SCHUTZENGEL

  1. Pingback: 10 BÜCHER IN 40 TAGEN | Meine Welt - Mein Leben - Mein Glück·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s