DORT

Willkommen auf meinem Blog!

Ich möchte diese Plattform nutzen um meine Gedanken zu ordnen, meine Träume festzulegen und mein Glück mit euch zu teilen.

In den oben angeführten  Kategorien könnt ihr euch einen Überblick darüber machen, wer ich alles bin. Ein Punkt beinhaltet auch einiges zu meinen Eckdaten. Auch wenn Blogs eher an die Welt als gesamtes gehen und man anonym bleibt – hilft es dem Leser doch ein wenig um mich als Person zu fassen – daher ein paar Wörter über mich als Person.

Der Untertitel dieses Blogs fasst mein Leben recht gut zusammen. Ich möchte an dieser Stelle jedoch kurz hierzu eine etwas ausführlichere Beschreibung abgeben, damit es nicht einfach „nur“ ein Untertitel ist.

„dort wo sich törtel und fox gute nacht sagen“ hat zwei konkrete Bedeutungen. Einerseits vereint es meine zwei Leidenschaften, das Nähen und das Fotografieren. TÖRTEL steht für das Nähen, das Basteln und das Gestalten. FOX steht für meine Leidenschaft das Fotografieren. Wenn ich an einem Tag beides machen durfte bin ich in MEINEM GLÜCK. Wenn sich also TÖRTEL und FOX gute nacht sagen, sind sie an diesem Tag für einen Moment auch zusammen  gewesen. Und das macht mein Glück zum Teil aus. Eine weitere Bedeutung dieses Satzes für mich und mein Leben und somit mein Glück sind, dass ich den Namen TÖRTEL trage und mein Mann den Namen FOX. Das Thema dieser zwei Tiere wird in unserem Alltag auch gelebt. Das äußert sich bei diversen Wohnaccessoires, oder auch Büchern die wir besitzen. Das hat alles zu Beginn unserer Beziehung begonnen und wurde zu unserem Erkennungszeichen. Somit  bin ich in MEINEM GLÜCK, wenn mein Mann und ich uns gute Nacht sagen und somit zumindest zu einem Zeitpunkt am Tag gemeinsam den Tag erlebt haben.

„dort wo alles einen sinn ergibt“ ist für mich ein Satz der sehr schwer zu verwirklichen ist. Wann macht alles Sinn? Diesen Zeitpunkt habe ich nur selten erlebt. Wenn ich für mich und mit meinen Gedanken bin, macht alles einen Sinn. Wenn ich mit meinem Mann gemeinsam am Diskutieren bin und wir uns gegenseitig Neues eröffnen und der andere es zu verstehen meint, dann macht alles einen Sinn. Wenn ich mich so artikulieren kann, dass mein Gegenüber versteht was ich meine, dann macht alles einen Sinn. Wenn ich die Welt und ihre Geschehnisse für mich erklären kann, dann macht alles einen Sinn. Wenn ich für mich bin, gibt es Momente wo alles einen Sinn macht, aber genauso gibt es Momente wo nichts einen Sinn macht. Das selbe gilt, wenn ich mit meinem Mann diskutiere oder ich mir das Weltgeschehen anschaue und meine Schlüsse ziehe – dann ergibt alles einen Sinn. Aber wenn ich mich meinem Gegenüber so artikulieren muss, dass ich verstanden werde, dann klappt das nicht. Ich hatte noch nie das Gefühl, dass ich mich treffend ausdrücken konnte. Bis jetzt hatte ich immer das Gefühl, dass ich nicht verstanden werde, weil ich mich nicht ausdrücken kann. Daher gibt es viele Momente in meinem Leben wo es keinen Sinn ergibt. Aber da ich mich über die positiven Dinge im Leben freue und sie herausheben möchte, muss ich erwähnen, dass ich viele Momente habe in denen alles Sinn ergibt. Leider ist das kein 24/7-Zustand.

„dort wo illusion und fantasie zuhause sind“ hat den Hintergrund, dass ich das Gefühl habe, in dieser jetzigen Welt bzw. in meinem derzeitigen Umfeld, ist es mir nicht immer möglich meine Fantasie und meine Illusion aus- und anzusprechen, da es vielen schwer fällt sich mehr als das gegeben vorzustellen. Somit ist mein Alltag begrenzt – dadurch begrenzt mich anzupassen. Und ich finde MEIN GLÜCK dort wo sich Illusion und Fantasie zuhause fühlen, denn überall wo man sich zuhause fühlt, fühlt man sich automatisch wohl und angekommen.

„dort lebe ich meine träume“ beschreibt meine Idealvorstellung von meinem Leben. Wenn ich in der Lage bin meine Träume zu leben, dann bin ich angekommen und glücklich und mir geht es gut. Wenn ich es also schaffe alle im Untertitel angeführten Komponenten in meinem Leben zu leben werde ich MEIN GLÜCK erreicht haben. Ich weiß, dass es schwer ist, aber ich weiß auch, dass ich es schaffen werde.

Da ich mir damit schwer tue, meine Gedanken zu Ordnen und eine Zone brauche um mich und meine Gedanken zu reflektieren, gibt es diesen Blog.

Wenn du meinen Weg zum Glück mitverfolgen willst bist du herzlich dazu eingeladen. Ich werde in regelmäßigen Abständen hier meine Gedanken aufschreiben – manchmal gut artikuliert – manchmal wirr.

Herzliche Grüße von mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s